Unsere Dienstleistungen

Die Kunden des Übersetzungszentrums haben ihren Sitz in ganz Europa und sind in unterschiedlichen Bereichen tätig, wie Bildung, Beschäftigung, Kultur, Verkehr, Forschung und Innovation, Soziales, Umwelt, Energie, Chemie, Eigentumsrecht, Recht, Haushalt und Finanzen, Außen- und Sicherheitspolitik, polizeiliche und justizielle Zusammenarbeit, öffentliche Gesundheit und Verbraucherschutz. Das Zentrum bietet Sprachdienstleistungen in den 24 Amtssprachen der EU und auf Anfrage in weiteren Sprachen an. Das Dienstleistungsangebot des Zentrums umfasst Folgendes:

Übersetzung

Übersetzung ist die Übertragung der Bedeutung eines Ausgangstextes in einen Zieltext, mit dem Ziel, einen Text zu erhalten, der den Grammatikregeln der Zielsprache und den Anweisungen des Übersetzungsauftrags gerecht wird. Die „Ausgangssprache“ ist die Sprache, in der der Originaltext (auch „Ausgangstext“) geschrieben ist, und die „Zielsprache“ ist die Sprache, in die der Ausgangstext übersetzt wird.

Redaktionelle Bearbeitung eines Ausgangstextes

Redaktionelle Bearbeitung ist die sprachliche Überprüfung eines Textes, um sicherzustellen, dass die Grammatik-, Interpunktions- und Rechtschreibregeln befolgt wurden. Der Bearbeiter korrigiert Grammatik, Interpunktion und Rechtschreibung. Ist der Bearbeiter der Ansicht, dass die sprachliche Qualität im Hinblick auf Klarheit und Verständlichkeit verbesserungswürdig ist, fügt er einen Kommentar hinzu und macht Vorschläge. Vom Bearbeiter wird nicht erwartet, inhaltliche Fehler oder Probleme des Texts zu erkennen und zu korrigieren. Entdeckt der Bearbeiter mögliche inhaltsbezogene Fehler, markiert er diese im Text. Es steht dem Kunden frei, die Relevanz aller Anmerkungen zu bewerten und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Der Bearbeiter korrigiert keine Probleme im Zusammenhang mit dem Format oder Layout des Texts.

Sprachliche Beratung

Unter sprachlicher Beratung ist die Analyse des sprachlichen Bedarfs eines Kunden zu verstehen, um den Übersetzungsablauf zu optimieren. Dies kann unter anderem die Unterstützung beim Verfassen von Dokumenten, die Analyse von bestimmten Dokumentengruppen, um sich wiederholende oder ähnliche Textpassagen zu erkennen, die in Dokumentenvorlagen harmonisiert werden können, und so die Übersetzungskosten zu reduzieren, oder die Analyse von Dokumentenworkflows umfassen. Der Arbeitsaufwand dieser Art von Dienstleistung weitgehend von der Komplexität des einzelnen Falles abhängt.


Terminologie

Terminologiearbeiten bestehen in der Erstellung vollständiger Glossare mit Ausgangs- und Zielbegriffen, Definition, Quelle, Kontextreferenzen, Anmerkungen usw.

Untertitelung

Die textliche Wiedergabe des gesprochenen Wortes in einem Video in der Form, dass der Text auf dem Bildschirm wiedergegeben werden kann. Diese Dienstleistung kann das Setzen von Zeitcodes („Spotting“), d. h. die Synchronisierung von Untertiteln und Video, beinhalten. Untertitel können nur in der Ausgangssprache des Videos oder in einer oder mehreren anderen Sprachen bereitgestellt werden, zusammen mit Zeitcodes, die die genaue Zeit angeben, wann ein Untertitel angezeigt werden und wie lange er auf dem Bildschirm sichtbar sein soll.

Begriffslisten

Diese Dienstleistung beinhaltet die Übersetzung einfacher Listen von Begriffen (Wörtern oder Ausdrücken, in der Regel Substantive oder Nominalphrasen ohne die Angabe von Definition, Quelle, Kontext, Anmerkungen usw.


Ex-post-Qualitätsüberprüfung

Die Ex-post-Qualitätsüberprüfung (EPQC) besteht in der regelmäßigen Überprüfung und Evaluierung einer bestimmten Stichprobe von Unionsmarkenübersetzungen, die dem EUIPO (Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum) vom Zentrum geliefert wurden, und basiert auf einer Reihe von vereinbarten Überprüfungsparametern.

Revision von Begriffslisten

Prüfung einer zweisprachigen Begriffsliste auf Tauglichkeit für den vereinbarten Zweck, indem die Ausgangs- und Zielbegriffe verglichen und gegebenenfalls Berichtigungen vorgenommen werden. Wenn der interne Übersetzer während der Revision feststellt, dass die zu revidierende Begriffsliste einer umfangreichen Überarbeitung bedarf, kann das Zentrum den Revisionsauftrag ablehnen und dem Kunden empfehlen, eine Übersetzung der Begriffsliste in Auftrag zu geben.

Revision von Übersetzungen

Revision ist die Prüfung der Übersetzung auf Tauglichkeit für den vereinbarten Zweck, indem die Ausgangs- und Zieltexte verglichen und eventuell Berichtigungen vorgenommen werden. Das Zentrum bietet die Revision übersetzter Dokumente an. Wenn der interne Übersetzer während der Revision jedoch feststellt, dass der zu revidierende Text einer umfangreichen Überarbeitung bedarf, kann das Zentrum die Revision ablehnen und dem Kunden empfehlen, eine Übersetzung in Auftrag zu geben.


Änderung von Übersetzungen

Bei der Änderung werden Änderungen in einen bereits übersetzten Text eingefügt. Dies ist deutlich zeitaufwändiger als eine direkte Übersetzung und erfordert vom Übersetzer mehr Aufmerksamkeit und eine zusätzliche Bearbeitung. Wenn der Kunde eine Änderung anfordert, hat er ein Dokument vorzulegen, in dem alle Änderungen am alten Text angezeigt sind, d. h. alle Hinzufügungen und Löschungen, sowie die alten Sprachversionen des Dokuments, an denen die Änderungen vorgenommen werden sollen. Die Übersetzer des Zentrums ändern die Übersetzungen entsprechend den Änderungen am Original.

Übersetzung von UM, Madrid-Protokoll-Dateien und GGM

Die Übersetzung von Unionsmarken (UM), Madrid-Protokoll-Dateien und eingetragenen Gemeinschaftsgeschmacksmustern (GGM) bezieht sich auf die Übersetzung standardisierter technischer Texte im Bereich des gewerblichen/geistigen Eigentums, bestehend aus Verzeichnissen von Waren und Dienstleistungen, die sich an der Internationalen Klassifikation von Waren und Dienstleistungen der WIPO (Weltorganisation für geistiges Eigentum) für die Eintragung von Marken (Klassifikation von Nizza) bzw. am Abkommen von Locarno der WIPO zur Errichtung einer Internationalen Klassifikation für gewerbliche Muster und Modelle (Klassifikation von Locarno) orientieren.